Tagebuch eines Katzenbabys

Ohne Wenn und Aber

 

 

Hier wird sich die Seite mit den ersten Wochen eines Maine Coon Babys füllen. Vom Tag der Geburt bis zum Tag der Abgabe - ohne Beschönigung oder Verschweigen von eventuellen Schicksalsschlägen - einfach, wie das Leben nun einmal passiert und leider geht nicht immer alles gut - wir können zum jetzigen Zeitpunkt nicht sagen, dass alles gut verlaufen wird, wir hoffen es natürlich. 

 

Am Beispiel unseres E-Wurfes finden Sie hier das Leben eines Coonie-Kindes in der Remember Leo's Crew - so oder so ähnlich wachsen unsere Babys auf.

 

Das Tagebuch ist aus der Sicht eines ausgewählten Kittens, spiegelt aber im Grunde alle Babys wieder und auch die Geschwisterchen kommen immer mal wieder ins Sichtfeld.

 

 

 

 

Remember Leo's Embrasse Moi

 

 

13. Februar 2015 - 23:46

Ein langer und anstrengender Tag ist geschafft und ich und meine Geschwister, sogar meine Mama, wir sind auch alle geschafft. Deswegen gibt es nur eine kurze Info von uns: 

Wir sind zu siebt. Mama ist Nicky - sie beschmust und beputzt uns und lecker zu Trinken gibt es auch bei ihr, ich hab sie jetzt schon lieb. Meine Geschwister sehen alle so ähnlich aus wie ich - aber dazu die Tage mehr. Unser Papa ist der Bart - den kenn ich noch nicht. Ich war der letzte und schwerste im Bunde und ich soll den Namen "Embrasse Moi" bekommen - das ist Französisch und heißt so viel wie: "Umarme mich" ... bisschen seltsam, aber was soll's. Wenn ich dann auch einmal ganz besonders lieb gehabt werde, soll es mir recht sein. Aber nun - Gute Nacht!!!!

 

das bin ich

 

 

14. Februar 2015 - 23:47

Wow - das ist also die Welt...

Wir haben den ganzen Tag in einer Kiste gehockt, fast durchgängig lag unsere Mama bei uns, kaum einer von uns hat mal gequiekt - hier läuft alles ruhig ab. Morgens und auch heute Abend wurden wir jeder für sich einmal aus der Box genommen und gewogen. Ich glaube, diese Betreuerin war nicht so richtig glücklich, ich hörte sie sagen, dass wir alle ein wenig abgenommen hätten, gleichzeitig versuchte sie sich wohl zu beruhigen, dass das in den ersten 48h völlig ok wäre... so richtig glauben wollte sie sich aber nicht - ich habe ihren Blick auf diese Dose mit "Katzenersatzmilch" wahrgenommen - bekommen haben wir davon allerdings nichts... hmmm, mir egal - ich bin erstmal zufrieden. Meine Geschwister wohl auch, sonst würden wir laut krakelen, oder nicht?

Meine Schwester, also die, die zuerst geboren wurde, die war gestern nicht so richtig fit - sie japste ein wenig und war auch wohl ein wenig schlappig, daher bekam sie gestern Mittelchen zur Unterstützung. Heute geht's ihr aber schon viel besser und sie sucht genauso wie wir anderen die Milchbar nach Trinkbarem ab. Ich hoffe, sie wird ganz fit und in ein paar Wochen kann ich einmal mächtig mit ihr balgen.

Übrigens haben wir nun fast alle einen Namen - was die Betreuer sich für Gedanken gemacht haben - beeindruckend, wirklich! Den seltsamsten Namen hab aber wohl ich behalten... 

Ach ja - und noch eines - gegen Nachmittag wurden wir auch aus der Kiste genommen - dieses Mal allerdings nicht, um uns zu wiegen, sondern wir wurden geblitzdingst ... ich glaube die Ergebnisse findet Ihr hier auf der Kittenseite.

Mich haben sie irgendwie nicht so richtig fotogen erwischt, dabei finde ich, dass ich der Schönste bin. Mein Bruder, den sie "Earl Grey" nennen, der hat sich sehr in den Vordergrund gespielt mit seinem bleichen Gesicht. 

Aber wartet mal ab und lasst uns alle ein wenig wachsen - Ihr werdet keinem von uns widerstehen können!!!!!! Aber nun - gute Nacht!

 

"HEEEE - ihr habt meine Tolle von gestern nicht richtig ins Bild bekommen!"

 

 

15. Februar 2015 – 16:50

Wow - das ist also die Welt ... dachte ich gestern noch …

Aber das kann nicht die Welt sein! Selbst mir, als wirklich noch sehr jungem Katzenbaby,  drängen sich doch erste Zweifel auf. Ich hatte sie mir größer vorgestellt, so mehr rund und nicht eckig und nicht so begrenzt. Naja, ich lerne ja auch täglich dazu, vielleicht ändert sich das ja noch, aber zurzeit kommt mir die Welt nicht nur sehr beschränkt, sondern auch sehr unruhig vor. Ständig dieses einschläfernde Schnurren meiner Mama – und wenn man gerade eingeschlafen ist – zack – wird man wieder geputzt. Das ganze Fell feucht, aber immerhin sauber. Hat man das über sich ergehen lassen, kommt die Betreuerin. Heute gab es das volle Programm, naja fast, also zumindest für 3 meiner Geschwister. Vom Bettwäschewechsel haben wir ja alle noch was gehabt. Aber was dann geschah, ist eigentlich unglaublich, aus meiner Sicht jedenfalls. Sie hat uns wieder gewogen, wieder in einer mit Tüchern ausgeschlagenen Wiegeschachtel. Dabei legt sie vermutlich ihre Stirn immer ganz sorgenvoll in Falten, murmelt etwas vor sich hin und legt uns zu unserer Mama zurück. Heute jedoch bekamen 3 meiner Geschwister wohl etwas ganz Besonderes zu trinken – Milch aus einer Flasche. Mann, hatten die einen Zug – das Schmatzen und Grunzen konnte ich bis in die Wurfkiste hören. Das muss sehr lecker gewesen sein. Ich habe nichts abbekommen … und wenn ich dann noch berücksichtige, dass ich meinen Stammplatz an der Milchbar immer wieder neu verteidigen muss, wäre es mehr als fair gewesen, wenn wir alle etwas abbekommen hätten. Unsere Betreuerin war danach auf jeden Fall ganz happy. Sie meinte, alle würden jetzt trinken und auch zunehmen, sogar meine kleine Schwester, die gestern noch ein wenig schlapp war. Wenn ich also intensiv darüber nachdenke, dann bin ich wohl in der Lage, mich selbst satt zu essen. Das ist bestimmt eine wichtige Erfahrung für die Zukunft. Ansonsten läuft das hier auch heute wieder relativ monoton ab … Schlafen, Saugen, Wiegen, feuchtes Fell haben -  und dann das Ganze wieder von vorn. Bin mal gespannt, wann die Animation und das Entertainment hier beginnen. Aber das ist wohl noch ein bisschen früh, wir müssen ja erstmal die Augen richtig aufhaben.

Allen Leserinnen und Lesern einen schönen Restsonntag und Tschüss bis morgen!

Euer Katzenbaby Embrasse Moi

 

 

 

16. Februar 2015 – 21:20

Nun bin ich aber doch schon spät dran, ist doch schon Schlafenszeit, andererseits ist hier ja sowieso den ganzen Tag und die ganze Nacht Schlafenszeit … Es geht uns allen gut, einigen aber besser – und meiner kleinen Schwester, die in den ersten Tagen so schwach war, leider wieder etwas schlechter. Sie ist ein bisschen schwächer geworden, ich hoffe, sie schafft es. Übrigens sind es sind immer die gleichen drei, die dieses Flaschenzeugs bekommen – nicht oft, aber immerhin und TROTZDEM müssen wir uns auch mit ihnen lauthals um die Zitzen streiten, scheinbar können sie den Hals nicht voll bekommen. Und nun wüsste ich schon gern, wie das andere Zeug schmeckt, aber keine Chance.

Pappsatt bin ich heute aber auch ohne Zusatznahrung und wenn ich mich so an meine Geschwister kuschele, die sind das auch. Wir werden jetzt jeden Tag ein wenig größer und auch ein wenig beweglicher. Bin schon ganz gespannt auf den Moment, wo ich meine Augen aufmache und alles sehen kann. Wobei ich jetzt schon jede Menge Fragen habe und sehr neugierig bin. Ach ja, Animation und Entertainment auch heute Fehlanzeige. Dafür das ja schon bekannte Programm immer und immer wieder … Putzen, Schlafen, Fressen, Wiegen – ich muss da nur dran denken, dann werde ich schon wieder ganz müde. Ich mach dann auch mal Schluss für heute. Euch einen schönen Abend und viele Grüße auch von meinen Geschwistern, die aber alle schon einen wegratzen – so wie ich auch gleich. Tschüss bis morgen, Euer – ich glaub für den vollen Namen reicht das jetzt nicht mehr - Embi

 

 

 

18. Februar 2015 – 20:30

Erstmal muss ich mich natürlich entschuldigen – wobei muss ich eigentlich nicht – aber gestern war kein wirklich schöner Tag. Meine kleine Schwester, die Emma, hat es nicht geschafft. Sie musste schon sehr jung über die Regenbogenbrücke gehen, und das fanden wir alle, besonders meine Mama, sehr traurig.

Ganz besonders schlimm fanden wir Geschwister aber, dass wir sie noch nicht mal sehen konnten, weil unsere Augen ja noch zu sind …

Auch unserer Betreuerin war sehr traurig, aber wir können es leider nicht ändern und gerade diese ersten Wochen sind immer ein wenig brenzlig. Also Emma, mach es gut, wo immer Du auch sein magst …

So ein altkluger Schnacker, der ich ja nicht bin, würde jetzt sagen: Das Leben geht weiter! Klingt doof, ist aber ja tatsächlich so. Wir werden, wie auch unsere Mama, ganz sicher darüber hinwegkommen.

 

Was ist sonst noch so passiert? Eigentlich nichts, aber auch wirklich nichts. Oder findet Ihr diesen immer wiederkehrenden Ablauf, der Euch ja  nun hinlänglich bekannt ist, tatsächlich noch erwähnenswert? Ich auch nicht …

Was mich aber am meisten wurmt: Ich habe meinen Stammplatz an der Milchbar noch nicht ergattern können und es gibt immer noch dieses Flaschenzeugs für die anderen – nur nicht für mich. Ich hab die Betreuerin sagen hören, ich wäre mit Abstand der Schwerste…  aber das kann ja kein Grund sein, oder?

Ach ja – und so ein Typ mit dunkler Stimme hat uns wieder“ geblitzdingst“ – aber keine Bange – ich merke mir alles. Und wenn wir dann die Augen endlich aufmachen können, da bin ich schon ganz gespannt drauf, bekomme ich (hoffentlich) endlich die Antwort auf alle meine Fragen. Insbesondere auf meine Fragen nach der Form und Größe der Welt … das kann nicht alles sein.

Was mich selbst betrifft? Ich nehme zu und fühle mich immer dicker, einige meiner Geschwister berichten ähnliches. Muss ich mir Sorgen machen? Ich meine, ich möchte nicht irgendwann zu den „Biggest Loser Cats“ gehen müssen und an einer Fernsehshow teilnehmen. Man bekommt ja so einiges mit.

So, jetzt muss ich aber Feierabend machen. Die Milchbar ruft und außerdem … Ihr wisst es schon, ist hier immer und überall Schlafenszeit. Nix Entertainment, nix Animation … ansonsten aber „Extra All Inclusive“ – das sage ich Euch.

Und heute reicht es auch für den kompletten Namen ;)

 

Gute Nacht und bis morgen …

Euer Embrasse Moi

 

auch wenn wir alle schlafen, hält Mama ein waches Auge über uns!

 

 

20. Februar 2015 - 23:35

Heeeeeeeeeeeeeee - ich bin heute eine Woche alt!!!! Meine Geschwister übrigens auch!

Aber, wisst Ihr was? Es gab keine Torte, keine Kerze, kein Gesang .. nix... bin schon ein wenig enttäuscht.

Wollt Ihr auch wissen, warum das so besonders bitter ist?

Gestern hatte als erste Elysée die Augen geöffnet und heute morgen sind Égoiste und Eliza nachgezogen und heute Abend Eliana und ich! Nur der bleiche Earl fehlt noch.

Also - wir hätten die Torte sogar gesehen!!! Aber nein, nix dergleichen.

Aber ich sag Euch, ich hab schon einmal Furchtbares festgestellt: die Welt ist ernsthaft eckig, relativ klein und mit einem Bettlaken ausgelegt ... das KANN einfach nicht richtig sein - das werde ich noch ein wenig beobachten, geht ja jetzt!

Dann werdet Ihr mir wohl kaum glauben: Ich kann schnurren! So ein leises Knattern ist es - ich hab das Geräusch als erster entdeckt! Bestimmt testen meine Geschwister das auch bald!

Was gibt es noch?

Unsere Betreuerin war sehr angetan, dass wir alle unser Geburtsgewicht etwa verdoppelt haben - es blitzte fröhlich in den Augen (hab ich gesehen!!!!).

Mama hat ein wenig flache Zitzen, aber inzwischen kommen wir damit alle wunderbar zurecht - die Milch ist lecker und offenbar sehr nahrhaft!

Ach ja - eines noch - ich hörte, dass zum heutigen Tag noch so ein paar Mäuse auf die Welt kommen sollten, aber die haben es auch nicht pünktlich geschafft. Caprice, das ist eine Kumpeline von der Mama, die immer mal wieder zu uns in die Box schaut, war zu heute ausgezählt, aber sie hält sich offenbar nicht an den Termin... 

Da bin ich ja auch ein wenig gespannt, was da auf uns zukommt!

 

So - nun wünsche ich erstmal eine gute Nacht und wünsche Euch allen ein tolles Wochenende,

Euer Katzenbaby Embrasse Moi

 

 

 

22.Februar 2015 - 23:13

WOW... DAS war ein Wochenende... turbulent, sag ich dazu!

Also - erstmal zu mir und meinen Geschwistern: uns geht's prima! Wir nehmen stetig zu und die Herzen schlagen immer höher. Inzwischen macht Mama alles allein und meine Geschwister bekommen auch keine Extrawurst mehr, was die "Pulle" angeht - das ist einfach nur fair, möchte ich mal sagen.

Ich bin allerdings der Dickste, sagen die Betreuer ... ich weiß nicht, ob ich das korrekt finde, wenn die das so sagen. 

 

So - dann habt Ihr sicher mitbekommen, dass unsere Betreuerin ziemlich nervös war... "Tante" Caprice sollte ihre ersten Babys bekommen und, obwohl es die normalste Sache auf der Welt ist, hat sie sich furchtbar Gedanken gemacht. Schon gestern und vorgestern Nacht hat sie deswegen ständig nach Caprice gesehen und die halbe Nacht wach gelegen. Wie gesagt, auch gestern Nacht ... aber stellt Euch vor, was dann passiert ist.

Tatsächlich war Caprice heftig aufgeregt - nur kurz nachdem die Betreuerin eingeschlafen ist, das muss gegen  4 Uhr früh gewesen sein, ging es dann tatsächlich los. Caprice wusste nicht so recht, was ihr geschah und dachte wohl, sie müsste mal - jedenfalls hat sie auf dem Weg von oder zur Katzentoilette ihr erstes Baby bekommen... offenbar ist ihr aber aufgefallen, dass das nicht so richtig korrekt so ist und kam dann zu UNS in die Wurfkiste!!!! Zu UNS! Das Baby hat sie dann aber einfach draußen vergessen... ganz nass und auch noch gar nicht abgenabelt.

Wir haben alle lauthals Mama gerufen, aber die stand nur fassungslos vor der Wurfkiste und starrte zu uns hinein. Die ganze Box hat uns Tante Caprice durcheinander gebracht... aber dann ist ziemlich schnell die Betreuerin aufgewacht und hat das Durcheinander schnell wieder sortiert. Das war gegen sechs Uhr früh.

Das kleine erste Baby, was vor der Toilette zur Welt kam, wurde versorgt, gewärmt und trockengerubbelt, aber leider ist es im Laufe des frühen Nachmittags dann doch gestorben. Caprice brachte aber, nachdem ihr die Betreuerin die richtige Wurfkiste gezeigt hatte, noch sieben weitere Babys auf die Welt - eines schöner als das andere! Ihr findet sie unter dem  F-Wurf!

Im Vergleich zu uns sind sie aber doch noch ganz schön klein!

Das wird ein Spaß, wenn sie ein wenig größer sind - unsere Mamas können sich die ganze Arbeit toll teilen und wir können alle miteinander spielen! Juhuuuuuuu

Aber nun - wir müssen dringend schlafen - das war ein aufregender Tag!

 

Euer Katzenbaby Embrasse Moi

 

P.S. Geblitzdingst wurden wir auch! Ihr werdet vielleicht Augen machen.... 

 

 

 

24.Februar 2015 - 23:23

Mir und meinen Geschwistern geht es weiterhin prima - es gibt nix mehr mit der Zusatzpulle und wir nehmen brav zu - Mama versorgt uns blendend! Auch unsere Wurfkiste ist immer blitzeblank sauber ... Ihr möchtet aber nicht wissen, was mit unseren Ausscheidungen passiert... ähm...

Den Jungs und Mädels in der Nachbarkiste geht es ebenso gut - die haben übrigen von Anfang an supergut zugenommen - da ist so ein roter Brummer dabei (oder creme - die Betreuerin ist sich noch nicht so ganz hunderprozentig sicher), der ist schon richtig dick! DER muss bestimmt mal zu den Biggest Loser Cats. Die Betreuerin bekommt nach dem Wiegen immer so einen ungläubigen Ausdruck um die Augen.

Aber genauso nimmt diese kleine Buntmaus zu ... ich bin beeindruckt!

Tante Caprice scheint ebenfalls alles ganz hervorragend zu machen!

Übrigens - jetzt, wo ich alles sehen kann - die Welt ist immernoch eckig, aber doch größer als gedacht! Immer, wenn ich aus der Kiste gehoben werde, kann ich einen Raum mit verschiedenen Möbeln sehen - es gibt also etwas NACH der Wurfkiste.

Ansonsten, fast alles beim Alten: Saugen, nass geputzt werden, schlafen, gewogen werden UND mit lieben Händen bekuschelt werden. 

Das gefällt uns allen ausgesprochen gut, wir drehen uns und genießen jeden Streicher durch das Fell. Schöööööööööööööööööön.

Aber - ich schnurre nur bei Mama. 

Die Betreuerin hat gesagt, wenn wir bei ihr nicht bald auch schnurren, dann macht sie das nicht mehr... hmmm ... ich denke mal drüber nach. Man kann so wunderbar über alles nachdenken, wenn man die Augen schließt, eng an meine Geschwister gekuschelt, Mama schnurrend in der Nähe, alles warm ... *schnaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaarch...

 

*schlaft gut!

 

 

 

28.Februar 2015 - 0:22

Hallo Ihr lieben Leser,

ich war jetzt ein bisschen schreibschwach, aber meine Betreuer haben heftig viel zu tun und können gerade nur schwer ihren Assistenzpflichten ("Kommen Sie zum Diktat") nachkommen, außerdem sind sie alle gerade nicht ganz fit, erkältet und so - gar nicht gut... auch für uns nicht. 

Sie tun, was möglich ist, um uns nicht anzustecken, gerade in unserem jungen Alter könnte das verheerende Folgen haben.

Aber so viel soll gesagt sein: Uns geht es allen prächtig. 

Wir nehmen alle brav zu und werden immer mobiler. Auch die Zwerge aus der Nachbarkiste machen sich toll! Nach nur fünf Tagen hat dieser dicke Cremebub schon 250g und das kleine Törtchen hat ebenfalls toll zugenommen! 

Wir sind natürlich schon schwerer - immernoch werden wir morgens und abends aus der Box genommen und auf die Waage bugsiert.

Inzwischen schlafen wir auch nicht mehr nur, sondern tun so, als könnten wir uns schon putzen, kriechen durch unsere Box (den Bauch auf dem Boden mit uns schleifend), kämpfen miteinander oder schauen uns einfach nur (die kleine viereckige) Welt an. 

Die Betreuer hängen oft vor unserer Kiste herum und starren uns an... ziemlich peinlich, oder?

Aber nun - schlaft schön weiter, ich werde es auch tun, 

 

Euer Embi

 

 

 

04.März 2015 - 0:19

Hallo Ihr Lieben, 

furchtbar spät ist es schon wieder geworden, aber ich wollte mich zumindest kurz bei Euch melden.

Es geht uns allen ganz ausgezeichnet und unsere Betreuer sind ausgesprochen zufrieden mit uns - natürlich hoffen wir alle, dass es auch so bleibt!

Bestimmt hilft Euer aller Daumen drücken für mich und meine Geschwister, da bin ich ganz sicher!

Inzwischen sind wir schon wieder ein ganzes Stück gewachsen, aber wir bislang konnte noch keiner von uns der viereckigen Welt auf eigenen Beinen entrinnen.

Immerhin hebt sich das Bäuchlein beim Krabbeln immer mehr vom Boden ab, aber von Eleganz kann man leider noch nicht sprechen! 

Wir werden aber weiter trainieren und BALD stellen wir hier alles auf den Kopf - ich weiß nicht, ob unsere Betreuer sich darauf freuen oder diesen Moment fürchten. :)

Meine Mama Nicky hat immernoch alles bestens im Griff und versorgt uns bestens, nebenan scheint es unseren Halbgeschwistern ganz ähnlich zu gehen! 

So bleibt es hoffentlich auch!

Unsere Halbgeschwister haben nun übrigens auch alle die Augen auf und überlegen bestimmt genau wie ich, ob diese viereckige Kiste wirklich die Welt sein soll! 

Übrigens starren wir nun zurück, wenn die Betreuer in unsere Kiste starren - was die können, können wir schon lange und wir verfolgen ganz still jede Bewegung.

Ich hab gehört, die Tage sollen wir dabei sogar gefilmt werden.. was ein Unsinn, oder? Beim unbeweglichen Starren mit einer Kamera gestalkt werden ... naja, wir werden sehen... oder aber Ihr werdet sehen.... 

Nun aber gute Nacht und schlaft schön (weiter)

 

Euer Embi

 

 

08.März 2015 - 19:43

Hallo Ihr lieben Leser,

um Euch kurz auf dem Laufenden zu halten - uns geht es prima - wir wachsen wie Unkraut, sagen die Betreuer - Ihr müsst zugeben, die sind schon ein wenig seltsam drauf, oder? UNKRAUT????

Heute wurden wir wieder geblitzdingst - dieses Mal haben sie uns aufs Bett gesetzt und wir durften uns sogar bewegen! Wir Großen können alle schon (etwas wackelig) laufen und in beeindruckender Pose sitzen, die kleinen Geschwister befinden sich noch in der Tiefhängebauch-Phase. Aber auch die wurden auf dem Bett fotografiert! DAS war mal richtig spannend!

Unsere Mama hat sich alles ganz gelassen angesehen, die Mama von den anderen, also Caprice, die meinte, uns alle wegschleppen und zurück in die Box setzen zu müssen. In IHRE Box!!!

Außerdem hat sie uns alle massiv geduscht - was bildet die sich eigentlich ein???

Wir waren gar nicht schmutzig - unsere Mama ist sehr, sehr reinlich!!! Ehrlich!

Wie auch immer, ich glaube, es sind trotzdem ein paar richtig schöne Bilder entstanden und die Betreuer liefen nur noch mit Herzchen durchs Haus... 

Komische Leute, diese Menschen.

Das Filmchen kommt noch! Das ist versprochen, aber noch nicht umgesetzt! Freut Euch drauf!

 

Habt noch einen schönen Abend - die Betreuer werden übrigens Tatort schauen, mögt Ihr das auch?

 

Euer Embi

 

 

11.März 2015 - 22:02

Hallo zusammen,

schon wieder sind ein paar Tage vergangen - am Freitag werden wir schon vier Wochen alt!

Und Ihr könnt Euch überhaupt nicht vorstellen, was heute passiert ist!!!

Ich hab es doch tatsächlich über die Hürde der kleinen eckigen Welt in die große eckige Welt geschafft!

Und was passiert?

Caprice, die Mama von den anderen Zwergen sammelt mich einfach ein und schleppt mich in ihre Kiste -also IHRE, nicht meine. So hatte ich mir das eigentlich nicht vorgestellt.

Aber da war es auch ganz nett - die anderen sind etwas kleiner als meine Geschwister, aber genauso warm und kuschelig - also hab ich es mir mal einfach gemütlich gemacht und der Dinge geharrt, die da kommen.

Die kamen dann auch irgendwann.

Die Betreuerin kam von der Arbeit und starrte laaaaaaaaaaaaaaaaaaaange in Caprice Kiste - mir mitten ins Gesicht. Ich hab einfach zurückgestarrt, bis sie völlig verwirrt aussah.

Dann hat sie was gemurmelt und mich zurück zu meinen richtigen Geschwistern gesetzt... da war es aber auch wieder nett - eigentlich kaum ein Unterschied.

Nachher wurde aber noch einmal ganz schön herumgefuhrwerkt. Wir haben jetzt eine andere Wurfkiste, mit niedrigerem Rand und davor gibt eine es eine Art "Katzenkinderterrasse" mit lauter Spielzeugen.. ich glaube, wir sind nun im Katzenkindergarten! 

Voll cooooooool

Aber nach meinem Ausflug muss ich nun ein wenig schlafen - bis bald!!!

Euer Embi

 

leider nur mit dem Handy geblitzdingst, daher sehr klein

 

 

15.März 2015 - 09:30

Morgääääääääääääääääääähn, 

ich befürchte, es wurde mal wieder mächtig Zeit, dass ich mich melde! Und es ist nun auch schon wieder ganz schön viel passiert, jedenfalls für meinen kleinen Katzenbabyhorizont, der sich nun stetig erweitert!

 

Das Wichtigste : am Freitag wurden wir 4 Wochen alt!!!! 

Also - ich hatte Euch ja schon erzählt, dass wir nun einen kleinen Katzenkindergarten haben. Sozusagen ein Basthäuschen mit einer Terrasse drumherum und jede Menge Spielzeug gehört auch dazu. DAS war echt eine tolle Sache und macht riesig Spaß. 

Nun können wir nämlich sogar hüpfen, springen und zu rennen versuchen ... das klappt alles noch eher holprig, aber Übung macht den Meister, oder?

Natürlich hab ich auch schon versucht NOCH ein wenig mehr Freiheit zu ergattern, hab das natürlich auch geschafft - ich bin einfach über den "Zaun" geklettert und hab nach unserer Geburtstagstorte gesucht .... 

Ist nachher aber dann doch eine doofe Idee, weil ich so schlecht wieder zurück komme, wenn die Mama zum Essen ruft, draußen war nämlich keine Torte ... *seufz

Also hab ich eigentlich nur bewiesen, dass ich es kann und hab es noch nicht sooooo viel wiederholt!

So ... was gibt es noch. Ach ja, uns wurden zwei seltsame Schalen in den Garten gestellt - ich hab nicht gleich geschnallt, wozu das gut sein soll... 

Die eine ist mit hellen Krümeln gefüllt ....warum auch immer. Ich hab sie gemeinsam mit dem Earl komplett umgegraben, abe es war nichts unter den Krümeln versteckt... hmmmm, geleckt haben wir auch dran - schmeckt nicht .... bäh

Naja, wir werden sehen. Ich meine, ich hätte so etwas ähnliches schon entdeckt, als ich aus dem Kindergarten ausgebrochen bin. Mama hat da gesessen und ... also ... ähm ... naja, offenbar putzt ihr niemand den Popo frei ... *räusper.

Ich werde diese Schale auf alle Fälle im Auge behalten.

Dann die zweite Schale ... DAS war noch spannender! Da waren ein paar ECHT spannende riechende Sachen drin. Egoiste hat sogar kräftig an ihnen herumgeschlabbert und Eliza auch ... das muss gut sein! Ich hab es mir auf alle Fälle gemerkt und werde die Tage auch mal dran lecken ... erstmal bei den anderen beobachen, ob es ihnen bekommt, ich hatte mir die Torte nämlich anders vorgestellt eigentlich :) .

 

Zu guter Letzt - ich hatte Besuch! Echt jetzt - ICH hatte Besuch! Zukünftige Verwandte von mir - "zukünftige" Verwandte? Richtig verstanden hab ich das nicht, aber sie waren sehr nett und ich mochte sie total leiden! Aber ist ja klar, wer mit mir verwandt ist, ob zukünftig oder aktuell, der MUSS ja nett sein, so nett, wie ICH bin! Ist doch logisch, oder?

 

Ansonsten kann ich noch ankündigen, heute wird es wieder dieses Geblitzdingsbums geben - da solltet Ihr dann nachher unbedingt nochmal reinschauen - ich muss jetzt den Angriff auf meine Geschwister üben :)

Euer Embi

 

 

 

20.03.2015 - 21:44

Huhu Ihr Lieben,

heeeee - ich hab schon wieder Geburtstag!!! 

Nun bin ich schon 5 Wochen alt! Torte gab es aber schon wieder nicht - ungeheuerlich, oder?

Naja, dafür wird nun täglich mehrmals diese eine Schale gefüllt und die andere Schale geleert ... das muss so ein Betreuerritual sein!

Ja, was gibt es sonst?

Es geht uns allen bestens! Inzwischen brechen wir alle hin und wieder aus dem Katzenkindergarten aus und erkunden, was es sonst noch so gibt! Die Betreuer schlagen jedesmal die Hände über dem Kopf zusammen, wenn sie uns auf dem Bett herumturnen sehen - ich glaube, die freuen sich auf diese Weise!

Die aus der anderen Box machen sich auch bestens! 

Sie stehen nun immer mit den Vorderpfoten auf der Umrandung und wollen zu uns rüber ... ich hab es munkeln hören, dass der Kindergarten erweitert und demnächst ins Wohnzimmer umgelagert werden soll ... ich lass mich mal überraschen - ich glaube, im Wohnzimmer hab ich meine Verwandten kennengelernt.

 

Außerdem hab ich gehört, dass es auch ein paar weitere Verwandte geben soll, die uns nun nach und nach besuchen werden... bin ja gespannt. Seltsamerweise sind die aber wiederum mit Geschwistern von mir verwandt... geht das?!?

 

Sonntag ist wieder Fotosession geplant! Schaut also wieder rein am Wochenende!!! :)

Aber nun - ich wünsche Euch ein tolles Wochenende,

Euer Embi 

 

 

 

03.04.2015 - 0:31

Nun habe ich aber wirklich laaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaange nicht von mir hören lassen ... aber mit so energiearmen Betreuern ist es einfach nicht so einfach. 

Sie sehen schon ganz schwach aus, weil sie uns ca. 5x am Tag neues Futter reichen (ich könnte auch durchaus 6-10x am Tag neues Futter fressen - wo ist das Problem), viel mit uns spielen und schmusen und alle naselang die Katzentoilette säubern ... außerdem haben sie schwarze Ränder unter den Augen, weil sie Schwierigkeiten haben, sich unserem Tagesrhythmus anzupassen (also 2 Stunden schlafen, dann mit viel Spaß über Tische und Bänke toben, dann viiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiieeeeeeeeeeeeeeeeeel fressen und wieder schlafen, tags und nachts.. - echt jetzt - wo ist das Probelm?)

Übrigens - wenn die Betreuer behaupten, dass wir ihnen die Haare vom Kopf fressen, dann stimmt das so nicht ganz ... das macht nur der Earl bei der kleinen Betreuerin, wenn sie mit uns spielt! 

Aber die Betreuer hoffen jetzt auf Erholung und haben uns umquartiert... nun wohnen wir im Wohnzimmer. Nachdem uns keinerlei Begrenzung mehr im Katzenkindergarten hielt und wir zwischen vier und fünf Uhr früh deutlich machten, dass wir Hunger haben (wir sind dann mit Begeisterung durchs Bett getobt - was für ein Spaß!!), haben sie uns einfach abgeschoben. 

Aber da haben die Betreuer sich getäuscht ... im Wohnzimmer ist es noch viel schöner als im Schlafzimmer! DA ist ständig etwas los, im Schlafzimmer war es ja doch recht ruhig.

Immer ist jemand da und starrt uns mit Herzchen in den Augen an, auch fremde Leute kommen und sehen auch so seltsam verzückt aus! Übrigens - meine Familie war uns auch wieder besuchen - sie gefällt mir! Nachdem ich eine Weile auf ihrem Arm geschlafen habe, gingen sie aber schon wieder ... schade. So konnten sie gar nicht sehen, was für eine Sportskanone ich bin!

Aber auch die Familien meiner Geschwister waren zu Besuch - also, von einigen meiner Geschwister ... die waren auch alle nett, fand ich (wieso bin ICH eigentlich nicht mit denen verwandt, irgendwie ganz schön kompliziert... und ziehen die dann alle zu uns ins Wohnzimmer, wenn wir groß sind?)

So ... aber nun schließe ich schon wieder... es ist furchtbar spät und ich will ja morgen früh gleich wieder Aktion haben... aber nun schreibe ich sicher wieder öfter!

 

Euer Embi

P.S. uns allen geht es blendend und wir entwickeln uns toll, sagen die Betreuer! Am WE wird es auch wieder neue Bilder von uns geben!

 

 

 

09.04.2015 - 23:02

Huhu Ihr lieben Leser.

Uns geht's einfach wunderprächtig ... wir haben es in nur 2 Tagen geschafft, auch im Wohnzimmer aus unserem Gehege zu entkommen und nun haben die Betreuer aufgegeben und wir dürfen das gesamte Wohnzimmer unsicher machen! Weil wir aber brav die Katzentoilette besuchen (bis auf wenige Ausrutscher), sind sie nicht soooo ungücklich damit!

Allerdings sieht die Betreuerin immer aus, als würde sie gleich einen Herzinfarkt bekommen, wenn sie von der Arbeit kommt - wir verwüsten nämlich innerhalb eines Vormittags das gesamte Wohnzimmer und bauen kräftig um! 

Wir können alles gebrauchen und proben, was man damit machen kann. Schuhe werden verteilt und mit Vergnügen gaaaaaaaaaaanz tief unters Sofa geschoben. Tische werden abgeräumt (leider sind die Betreuer immer sparsamer mit dem, was sie dort liegen lassen - sehr gemein), Regale untersucht, Kissen und Sofadecken durchwühlt ... und überall verteilen wir Katzenstreu .. Streu kommt doch von "streuen" oder nicht?!?

Wenn sie dann Ordnung gemacht hat, werden wir allesamt bekuschelt und mitten auf den Kopf geküsst - sie behauptet, sie könne nicht anders - so ein Unsinn, das kann man doch einfach lassen! *wunder

So - aber jetzt die Ungeheuerlichkeit schlechthin!!!!

Nächste Woche unternehmen wir eine Autofahrt!

Zu einem Kerl, der sehr, sehr nett sein soll und uns alle intensiv beäugt und uns Gutes tun will - mir schwant da allerdings nur Übles... 

Ich werde auf alle Fälle berichten!

 

Am WE gibt es sicher auch wieder Bilder von uns! Das macht mächtig Spaß - ich habe bestimmt tausend Bilder der anderen unbrauchbar gemacht, indem ich in einer Tour ins Bild gsprungen bin *hihi

So - nun aber gute Nacht!

Euer Embi!

 

 

 

25.04.2015 - 10:06

Huhu Ihr Lieben,

ich gebe es zu, ich bin lääääääääääääääängst überfällig! 

Aber wenn Ihr unsere Betreuer sehen würdet, dann wüsstet Ihr auch warum... sie sind ganz schön gerädert inzwischen! Wir kleinen Wildfänge haben viiiiiiiiiiiiiieeeeeeeeeeeeeeeele gute Ideen, die wir ständig in die Tat umzusetzen versuchen ... und unsere Mamas übrigens auch!

Der letzte Streich (den wir aber selbst auch nicht so schön fanden, wenn man mal ehrlich ist...): 

Die Betreuerin brachte Leckerlies mit nach Hause: kennt Ihr bestimmt alle! Diese tollen Knabberstangen, die so ein wenig ekelhaft in Menschennasen riechen... eine Großpackung! 

Die stellte sie einfach im Wohnzimmer auf den Tisch (was wir ja nun inzwischen längst komplett unsicher machen) und ließ es auch über Nacht dort!

Tja - sie vergaß, dass unsere Mamas ziemlich schlau sind - so holte sich Caprice die Packung, öffnete den Karton und legte auch die eingeschweißten Stangen frei - - - ich kann auch sagen: wir haben die ganze Nacht geschlemmt!!!

Das böse Erwachen folgte allerdings ... wir allesamt haben die viiiiiieeeeelen Leckerlies überhaupt nicht vertragen... Ihr könnt Euch vielleicht vorstellen, was das bedeutete ... für UNS und auch für die Betreuer... ich befürchte, UNS passiert das wieder, aber den Betreuern nicht!

Immerhin - inzwischen ist alles wieder in Ordnung - wäre doch gelacht!

Am Sonntag wird es übrigens auch wieder neue Bilder geben - wir sind schon wieder kräftig gewachsen und wickeln jeden mit unserem Charme um den Finger!

Euer Embi

 

mein Bruder Ego mit der Betreuerin ... sehen beide ganz geschafft aus

 

 

22.Juni 2015 - 14:32

Ihr lieben Leser, 

leider ist das Tagebuchschreiben in den letzten Wochen völlig ausgefallen - ich kann Euch aber versichern, dass es uns allen bestens geht. Ich bin, genauso wie die meisten meiner Geschwister, inzwischen längst ausgezogen und habe die Herzen meiner neuen Familie im Sturm erobert! Sie kontrollieren, genauso wie meine Betreuerin, nach jedem Besucher dessen Taschen, damit ich nicht "versehentlich" mitgenommen werde! Tja, ich bin aber auch ein Charmeur!!

Da das Tagebuch so plötzlich aufhörte, werde ich nach und nach aus den Notizen meiner Betreuerin hier nachtragen, wie es weiterging, ich hoffe, das ist ok so! 

Ansonsten wünsche ich Euch allen aber einen wunderschönen Tag und alles Gute, 

Euer Embi

 

Embi bereits in seinem neuen Zuhause <3

Nach dem Entstehen der beiden Tagebuchseiten (Trächtigkeit und Babytagebuch), wird die Seite vom Einzug eines Zukunftssternchens in unsere RL-Crew neu überarbeitet... mehr demnächst!

Wir freuen uns über eine nette Nachricht in unserem Gästebuch oder Ihre Kontaktaufnahme :) - natürlich auch bei Interesse an einem unserer aktuellen oder geplanten Würfe.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Nicole Striess